Marktanalyse am Forex?

Wir gehen davon aus das das Handeln am Forex ein Geschäft ist. Wir müssen es genau so behandeln wie ein Geschäft. Das bedeutet es müssen auch Märkte analysiert werden und der Handel muss geplant werden. In diesem Artikel soll die Parallele zur klassischen Marktanalyse hergestellt werden um Inspirationen für den Handel am Forex zu bekommen.

 

Die Ausrichtung des Handels

Bei der klassischen Marktanalyse heißt es: „Innovation und eine individuelle Ausrichtung sind die Grundpfeiler des Erfolges eines jeden Unternehmens.“ (Zitat http://www.dto-research.de) Diesen Satz kann der Trader auch auf den Devisenhandel ummünzen. Der Grundpfeiler des Erfolgs des Traders ist seine individuelle Handelsstrategie. Dieser geht eine tiefgreifende Marktanalyse voraus. Innovation bedeutet hier ständig die abgelaufenen Trades analysieren und die Strategie anpassen sowie neue Handelsinstrumente in das Portfolio aufnehmen.

 

Die Märkte

Märkte erschließen, ausbauen und stabilisieren bedeutet am Forex nach geeigneten Handelsinstrumenten zu suchen, die der Handelsstrategie entsprechen. Egal ob Währungen oder Indizes, hat sich der Trader zum Beispiel für eine Währung entschieden, kann er nach geeigneten weiteren Währungen suchen, die zum Handeln als Währungspaar geeignet sind. Stabilisieren bedeutet, die getätigten Trades systematisch zu analysieren und die Handelsentscheidungen zu optimieren. Dadurch erreicht der Trader mehr Stabilität in seinem Handel.

 

Der richtige Mix bei der Marktforschung

Dem Trader stehen als Handelsinstrumente

  • Devisen,
  • Indizes,
  • Rohstoffe,
  • Edelmetalle,
  • Aktien und
  • Optionen

zur Verfügung. Nicht alle haben immer die Volatilität, die benötigt wird um erfolgreich am Handel teil zu nehmen. Daher kommt es für den Trader auf den richtigen Mix an Handelsinstrumten an, die er mit seiner Handelsstrategie traden kann. So dass er fast immer Trades eingehen kann, auch wenn seine Favoriten gerade mal nicht geeignet sind.

 

Partner suchen

Forex Marktanalysen und Marktstudien führen Partner durch. Solche Partner können Broker oder andere Dienstleister wie Lieferanten von Handelssignalen sein. Der Trader sollte niemals zu eitel sein sich einen solchen Partner zu suchen. Sei es nur um seine eigenen Entscheidungen noch einmal ab zu gleichen. Partner können helfen bei

  • der Strategieentwicklung,
  • der Strategieausrichtung,
  • der Strategieoptimierung,
  • der Markteintrittsstrategie,
  • der strategischen Ausrichtung und
  • der Bewertung von strategischen Alternativen.

Diese Punkte sind dem Internetauftritt von „Marktanalyse mit DTO Research“ entlehnt und machen noch einmal deutlich, wie sehr das Forex Traden als Geschäft zu verstehen ist, welches auch so betrieben werden sollte.

 

Existenzgründung als Forex Trader

Auf dem Internetauftritt von dto-research findet der Leser auch ein Dokument zu Existenzgründung. Nimmt man einmal nur die Überschriften dieses Seminarprogramms und münzt diese auf den Devisenhandel um, so kann man erkennen, das auch der Gründer in diesem Bereich mit ähnlichen Problemen konfrontiert wird.

 

existenz

Abbildung Quelle: http://www.dto-research.de

Auch beim Geschäftsgründer „Forex-Trader“ geht es erst einmal um die Abwägung der Entscheidung. Traden ja oder nein, falls ja in Teilzeit oder Vollzeit. Der nächste Schritt ist die genaue Planung inklusive der Erarbeitung einer Handelsstrategie und zu guter Letzt geht es um die Finanzen. Was kann der Trader an Mitteln aufbringen, welche diesem risikoreichem Geschäft zur Verfügung stehen.

Jedem der es in Erwägung zieht auf dem schnellsten Markt der Welt aktiv zu werden sei es geraten über den Tellerrand des reinen Devisenhandels hinweg zu sehen und sich Inspirationen aus anderen Bereichen zu holen. Wissen schadet nicht, Erfahrungen anderer sind nützlich.






Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*