Indikatoren und Forex Handelsstrategien

Indikatoren und Forex Handelsstrategien

Das Trading am Forex wird erfolgreicher wenn der Devisenhändler Indikatoren in seine Forex Handelsstrategien einbezogen werden. Indikatoren gibt es derer viele. Es haben sich aber einige herauskristallisiert, die bei richtiger Anwendung besonders erfolgreiches Traden versprechen. In diesem Artikel soll kurz darauf eingegangen werden. Ziel ist es Interesse zu wecken um in speziellen Artikeln mehr darüber zu erfahren.

 

Die Forex-Indikatoren

Die hier vorgestellten Indikatoren sind die

  • Bollinger Bänder
  • der MACD (Moving Average)
  • der Parabolic SAR
  • Stochastik
  • Relative Strength Index RSI
  • Average Directional Index ADX

Die Indikatoren werden kurz kurz erläutert und in Verbindung mit der entsprechenden Strategie gebracht.

 

Die Bollinger Bänder

bollinger Die Bollinger Bänder bestehen aus einem mittleren Band, das aus dem arithmetisch gleitenden Durchschnitt der vergangenen festgelegten Tage errechnet wird. Das obere Band, wird errechnet, indem die Standardabweichung mit einem gewissen Faktor k multipliziert und das Ergebnis hieraus dann zum Mittelwert addiert wird und einem unteren Band,das errechnet wird, indem die Standardabweichung mit einem gewissen Faktor k multipliziert wird und dieser dann vom Mittelwert abgezogen wird. Innerhalb dieser Bänder bewegt sich der Kurs. Durchbricht dieser das obere oder untere Band, kann man von einer Trendwende ausgehen.

Bollinger Bounce Handelsstrategie

Der Preis neigt immer dazu in die Mitte der Bänder zurückzukehren. Man kauft bei Berührung des unteren Bandes und verkauft bei Berührung des oberen Bandes. Diese Strategie nutzen Sie am besten in Seitwärtsmärkten. Gewinne nehmen die Trader in der Mitte mit.

Bollinger Squeeze Handelsstrategie

Diese Break Out Strategie nutzt der Trader wenn sich die Bänder verengen, dann sinkt die Volatilität und die Trader kaufen oder verkaufen bei Ausbruch aus dieser Situation. Oft geht der Trend dann längerfristig in die Ausbruchsrichtung.

 

Der MACD (Moving Average Convergence/Divergence)

macd

Der MACD, Indikator für das Zusammen-/Auseinanderlaufen des gleitenden Durchschnitts ist eine Forex Handelsstrateige mit trendfolgendem Indikator. Ein positiver MACD zeigt einen Aufwärtstrend, ein negativer MACD einen Abwärtstrend an. Der Abstand des MACD von seiner Nulllinie indiziert dem Trader die Stärke des Trends.

Mit zunehmendem Abstand erhöht sich die Trendstärke. Ein Kaufsignal entsteht, wenn der MACD die Signallinie von unten nach oben kreuzt und beim umgekehrten Kreuzen können Verkaufssignale generiert werden. Ein MACD besteht aus einem schnellem und einem langsamen Moving Average und einem Histogramm, welches die Distanz zwischen diesen misst.

 

Parabolic SAR Handelsstrategie

sarSAR ist die Abkürzung für Stop and Reverse (Anhalten und Umkehren). Der Parabolic SAR ist ein trendfolgender Indikator zum Identifizieren eines Umkehrpunkts in der Bewegung des Kurses. Der Parabolic SAR wird als eine Reihe kleiner Punkte auf dem Chart dargestellt, die entweder über oder unter dem Kurs zu sehen sind. Wenn der Trend nach oben geht, erscheinen die Punkte unten, verläuft der Trend aber nach unten, erscheinen die Punkte über dem Kurs.So kann der Indikator sehr einfach genutzt werden. Trader kaufen wenn die Punkte unter dem Preis sind und verkaufen, wenn die Punkte über den Preis sind. Dieses Signal wird auch zur Bestimmung des Stop Loss genutzt. Am besten funktioniert dies in Trendmärkten.

.

Stochastic Indikatoren

stochastik

 

Die Stochastic zeigt dem Trader ob der Preis sich in einem Extrem Bereich befindet, also ob er überverkauft oder übergekauft ist. Eine erfolgreiche Methode ist es zu verkaufen, wenn sich der Preis im Stochstic Bereich von über 80 befindet oder zu kaufen, wenn dieser im Bereich von 20 liegt. Die Stochastic Oscillator Strategie ist ein interessantes System mit einer verhältnismäßig geringen Fehlerquote. Sie basiert auf dem Standard Stochastic Oscillator, welcher die  Schwäche eines Trends aufzeigt. Dadurch sind die Einstiegspunkte bei der Stochastic Oscillator Strategie meistens Korrekturen, mit vergleichsweise sicheren Stop-Loss Marken.

 

Relative Strength Index RSI

rsiÄhnlich wie die Stochstic zeigt der RSI auch überkaufte und überverkaufte Situationen an. Der Relative Strength Index (RSI) ist ein Kursverfolgungsoszillator, der zwischen 0 und 100 rangiert. Es gibt drei verschiedene Zonen in der Grafik dieses Indikators: obere überkaufte Zone, von 70% bis 100% untere überverkaufte Zone, von 0% bis 30% und mittlere, neutrale Zone von 30% bis 70%. Trader kaufen bei 30% und verkaufen bei 70%. Zudem wird der RSI oft als Trendbestätigung genutzt. Ein Up Trend liegt vor, wenn der RSI über 50% beträgt und ein Down Trend wenn er unter 50% ist. Vor allem bei Tagescharts ist dieser ein sehr guter Indikator.

.

Average Directional Index ADX Handelsstrategie

adx

 

Der ADX zeigt dem Trader wie Start ein Trend ist. Er bestimmt zwar die Trendintensität eines Wertes, nicht aber die Trendrichtung. Der ADX unterscheidet nicht zwischen einem fallenden oder einem steigenden Markt. Durch seinen Anstieg deutet er lediglich auf einen bevorstehenden Trend hin. Er reicht von 0 bis 100 und Werte von unter 20 deuten einen schwachen Trend an und Werte über 50 signalisieren einen starken Trend. Trader nutzen den ADX, um zu bestimmen ob ein Trend weiter anhält oder sich abschwächt. Bei sich abschwächenden Trends ist es besser Trades zu schließen, sodass der ADX für die Gewinnmitnahme wichtig ist.

Durch dies Forex Handelsstrategien und Indikatoren erhalten Trader wirkungsvolle Werkzeuge. Alle können mit dem MetaTrader4, 5 oder höher in das Chartbild eingeblendet werden und dienen somit der schnellen Handelsentscheidung.






Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*