Geld verdienen am Forex

Nachdem die Entscheidung gefallen ist am FX Market aktiv zu werden geht es um die praktische Umsetzung. Was genau zu tun ist und wie dann Geld genutzt werden kann um Geld zu verdienen am Forex soll der Inhalt der kommenden Zeilen sein.

Einen Broker finden

Sie können nicht direkt am Forex agieren. Dazu benötigen Sie ein Bindeglied. Das ist der Forex Broker. Derer gibt es viele. Es gibt für die Auswahl einige wichtige Kriterien, die unbedingt erfüllt sein sollten, damit der Trader sein Geld nicht schon ohne Handelstätigkeit verliert. Um das sicher zu stellen wird geprüft, ob der Broker der Finanzaufsicht unterliegt und dann welcher. Falls die Aufsichtsbehörde auf einer eher unbekannten Südseeinsel liegt, dann sollten die Ohren klingeln. Der zweite Punkt ist der Marktzugang beim Handel und der dritte wichtige Punkt sind die anfallenden Kosten. Der Broker stellt in der Regel auch die Handelsplattform für das Trading.

Grundbegriffe

Wer noch nie mit Devisenhandel zu tun hatte, der sieht sich plötzlich mit allen möglichen neuen Begriffen konfrontiert. Diese müssen erst einmal verstanden werden. Nur gut, sie sind alle leicht erklärt.

Grudnbegriffe

Dem Spread sind die Anfänger beim Broker suchen schon einmal begegnet. Es ist einfach die Handelsspanne. Der Unterschied zwischen den Kaufpreis und dem Verkaufspreis beim Traden. Seine Höhe ist von Broker zu Broker unterschiedlich und bei manchen Brokern auch noch zu verschiedenen Handelszeiten mal höher oder niedriger. Dieser Kostenfaktor ist entscheidend dafür, mit welchem System der Trader handeln möchte und sollte gerade auch deshalb niedrig sein.

Ein Pip ist die letzte Stelle des Währungskurses hinter dem Komma. Ein Pip hat einen von der eingesetzten Lotgröße abhängigen Wert. Der Kapitaleinsatz wird von der Basiswährung aus berechnet und der Gewinn von der zweiten Währung im Währungspaar. Ein Lot ist in der Regel 100.000 Währungseinheiten. Man kann aber auch Minilots und Mikrolots einsetzen. Der Trader setzt nur einen Teil der Gesamtanlage ein. Dieser Wert ist die Marging, die Sicherheitsleistung durch den Trader. Der Trader nutzt einen Hebel um die Gewinnchancen für seine Anlage zu verbessern.

Hebel

Das bedeutet, ein Einsatz von einer Währungseinheit bewegt im Handel 100 Währungseinheiten beim Hebel 1 : 100. Ein praktisches Beispiel:

Gehandelt wir EURUSD. Einsatz von einem Lot, Gewinn 5 Pips, Kurs 1,3520

Ein Pip entspricht 0,0001

Gewinn pro Pip = (1Pip/Kurs) x Lot

= (0,0001 /1,3520) x 100.000 Euro

= 7,3964 Euro

bei 5 Pips sind das dann 36,9822 Euro also 36,98 Euro Gewinn. Je nachdem mit welchem Hebel man arbeitet, ist das eine ansehnliche Rendite.

Möglichkeiten zum Geld verdienen am Forex

Verdienen kann der Trader, in dem er einen Trend tradet. Er nutzt die Kurssteigerung über einen Zeitraum und ignoriert geringe Schwankungen des Kurses.

auftrend

Auf der Abbildung ist ein Aufwärtstrend abgebildet. Die zweite Möglichkeit ist das Scalping. Die geringen Kursschwankungen werden getradet. Es werden in kürzester zeit geringe Gewinne realisiert. Eine dritte sehr lukrative Möglichkeit ist das Traden eines Ausbruchs. Diese finden oft nach Bekanntgabe von Fundamentaldaten statt. Hierin liegen große Gewinnchancen.

Zinsentscheidungzins
Natürlich liegen in diesen Chance auch die Ursachen für Verluste. Daher ist es ratsam jeden Trade gut vorzubereiten. Das bedeutet analytische Vorbereitung und die Beachtung der aktuellen Nachrichtenlage bevor eine Handelsentscheidung getroffen wird. Ehe ein Trade gestartet wird, legt der Trader nicht nur sein Gewinnziel fest, sondern erklärt seine Bereitschaft einen bestimmten Verlust zu akzeptieren, indem er einen entsprechenden Stop Loss setzt.

Zusammenfassung

Der Trader kann mit Hilfe seines Brokers mit kleinen Kapitaleinsatz und dem gewähltem Hebel größere Summen am Devisenmarkt bewegen. Die Höhe von Gewinn oder Verlust wird in Pip angegeben, was dann entsprechend umgerechnet werden kann. Bevor Gewinn erwirtschaftet wird, muss der Spread überwunden oder erwirtschaftet werden. Es besteht nicht zuletzt durch den Hebel immer ein hohes Risiko. Dieses kann begrenzt werden, indem der Trader Stops setzt. Werden die Hineweise beachtet, steht dem Geld verdienen am Forex nichts mehr im Wege.






Bildquelle: Shutterstock.com / Elnur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*