Daytrader Verdienst

Was ist der Verdienst eines Daytrader?

Sie spielen mit dem Gedanken Ihren Verdienst wie ein Daytrader zu erwirtschaften und fragen sich jetzt, wie hoch der Daytrader Verdienst ist. Finden wir es heraus!

 

Daytrading ist ein Job wie jeder andere auch! Aber trotzdem um Welten besser ;-). In diesem Beruf kann man nämlich seinen Lohn selbst bestimmen! Welches Einkommen Sie durch Ihr Daytrading erzielen können Sie zu 100 Prozent selbst bestimmen.

Und als ob das nicht schon genug Vorteile währen, können Sie Ihren Daytrader Verdienst sogar noch überall auf der Welt (soweit Sie einen Internetanschluss haben) erwirtschaften und abrufen.

Da das Daytrading heutzutage über einen einfache Internetverbindung – im Ernstfall je nach Tradingsystem sogar übers Telefon – möglich ist, sind Sie hier nicht ortsgebunden und können sogar am Strand ihr Einkommen generieren.

 

Was hoch ist der Daytrader Verdienst?

Wie ich weiter oben schon gesagt habe, sind Sie für ihren Gehalt beim Daytrading selbst verantwortlich. Das stimmt zwar zu 100 Prozent, aber es ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheint.

Bevor ich Ihnen also konkrete Zahlen nenne, sollten Sie das eine oder andere über das Daytrading wissen. Grundlegend mal können Sie mit so gut wie jedem Finanzprodukt traden. Hierzu zählen CFDs, Devisen (Forex), Optionsscheine, Zertifikate, Aktien, Rohstoffe und viele mehr. Sie sollten sich also entscheiden, welches Finanzmittel ihnen am ehesten liegt und wo Sie sich am wohlsten fühlen.

Je nach dem müssen Sie sich in das Thema stärker hineinarbeiten und müssen lernen, wie man sein Verdienst über Daytrading erzielen kann. Dazu können Sie Fachliteratur oder (Video)-Kurse oder Seminare besuchen. Sie können natürlich auch den langen Weg gehen und sich das Wissen mühsam über das Internet zusammensammeln. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dieser Weg aber sehr steinig ist und Sie schwer ein zusammenhängendes System finden werden, womit die Geld verdienen können mit dem traden.

 

Kommen wir jetzt zum Verdienst:

Mit dem Daytrader Einkommen sieht es folgendermaßen aus… Sie können ein paar 100 Euro im Monat, am Tag oder sogar in ein paar Sekunden verdienen. Auch hier spreche ich aus eigener Erfahrung, da ich schon Momente erlebt habe, in denen ich in weniger als 15 Minuten mal kurz über 3.000 Euro  verdient habe (bei einem Kapital von ca. 15.000 Euro). Leider ging es auch mal schell in die entgegengesetzte Richtung.

Ihr Daytrader Verdienst hängt demnach von Ihrer Risikobereitschaft, Ihrem Können und Ihrem eingesetzten Kapital ab.

 

Eine Grundregel besagt:

„Riskiere nur 1-3 Prozent deines Kapitals pro Trade!“

 

Wenn Sie nach dieser Grundregel handeln, können Sie sich ihr monatliches Einkommen leicht selbst ausrechnen.

 

Beispiel Verdienst eines Daytraders (Anfänger):

Gehen wir also davon aus, dass Sie das Daytrading anfangen wollen und mit einem Kapital von 10.000 Euro starten. Sie setzen regelmäßig 1,5 Prozent Ihres Kapitals ein. Sie machen Gewinne, aber auch regelmäßig Verluste. Wie könnte demnach so ein Einkommen aussehen?

Wichtig: Dabei gehen wir davon aus, dass Sie 50 Prozent Verlusttrades haben und 50 Prozent Gewinntrades. Sie aber immer bei 1,5 Prozent Verlust aussteigen, falls der Kurs nicht in Ihre Richtung läuft, Sie aber erst aussteigen, wenn Sie 3 Prozent (Doppelt so viel, wie der Einsatz) Gewinn gemacht haben.

 

1. Trade: 10.000 Euro Startkapital / Sie machen 3 % Gewinn / Neuer Kapitalstand: 10.300 Euro

2. Trade: 10.300 Euro Startkapital / Sie machen 1,5 % Verlust / Neuer Kapitalstand: 10.145 Euro

3. Trade: 10.145 Euro Startkapital / Sie machen 1,5 % Verlust / Neuer Kapitalstand: 9.992 Euro

4. Trade: 9.992 Euro Startkapital / Sie machen 1,5 % Verlust / Neuer Kapitalstand: 9.842 Euro

5. Trade: 9.842 Euro Startkapital / Sie machen 3 % Gewinn / Neuer Kapitalstand: 10.137 Euro

6. Trade: 10.137 Euro Startkapital / Sie machen 3 % Gewinn / Neuer Kapitalstand: 10.441 Euro

7. Trade: 10.441 Euro Startkapital / Sie machen 1,5 % Verlust / Neuer Kapitalstand: 10.284 Euro

8. Trade: 10.284 Euro Startkapital / Sie machen 1,5 % Verlust / Neuer Kapitalstand: 10.130 Euro

9. Trade: 10.130 Euro Startkapital / Sie machen 3 % Gewinn / Neuer Kapitalstand: 10.434 Euro

10. Trade: 10.434 Euro Startkapital / Sie machen 3 % Gewinn / Neuer Kapitalstand: 10.747 Euro

 

Ergebnis: Sie haben bei 5 Verlusttrades und 5 Gewinntrades immer noch einen Verdienst von 747,- Euro erwirtschaftet. Diese Summe kann man am Tag verdient haben, oder in einer Woche. Je nach dem wird sich Ihr Einkommen entsprechend verändern.

ACHTUNG: Leider knöpft uns auch hier der Staat seine Trading Steuern ab! Beachten Sie also, dass nicht der Gewinn gleich ausgegeben werden sollte.

Jetzt erkennen Sie bestimmt auch, wie wichtig es ist, dass Ihre Gewinntrades immer höher sind, als Ihre Gewinntrades. So MÜSSEN Sie mit der Zeit Gewinne machen und Ihr Lohn als Daytrader wird sich beständig vergrößern.






3 Kommentare zu Daytrader Verdienst

  1. Milchmädchenrechnung!
    1. Wenn ich 10.000 € Kapital habe, davon nur 1,5% einsetze, trade ich mit 150€
    2. Mache ich damit 3% Gewinn habe ich am Ende des Trades 4,50€ Gewinn gemacht, was mein Gesamtkapital also zu 10.004,50€ wachsen lässt.
    Und so weiter und so fort.
    Also, immer schön rechnen und sich nicht für Blöde verkaufen lassen!
     

    • Beim Forex und CFD Tading (und Andere Finanzmittel) verhällt es sich etwas anderst! Gemeint ist, dass man bei einem Kapital von 10.000 Euro 1,5 % riskiert!
      Heißt, dass man 150 Euro (umgerechnet in das jeweilige Währungspaar, welches man handelt) „setzt“ und dann bei 3 % Gewinn man 300 Euro ertradet hat.
      Es ist nicht wie beim typischen Aktienhandel OHNE HEBEL. Da wir beim Forextrading mit einem Hebel traden, sind diese Gewinne möglich.

  2. Bitte beachten!!! Dass gebueren beim traiding anfallen, die vom gewinn abgezogen werden und dass man bloomberg nutzungsgebueren zahlen muss

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Forex Trading lernen | Trading Fachwissen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*