Wie richtig handeln mit CFDs?

Wie richtig handeln mit CFDs?

Sie wollen richtig Geld verdienen durch Handeln mit CFD? Gut, dann verinnerlichen Sie diese Grundregeln zum CFD Handel und werden Sie zu einem unschlagbaren CFD Trader!

Ich gehe davon aus, dass Sie sich schon mal mit Hebelprodukten beschäftigt haben, sonst würden Sie nicht wissen, was CFDs sind! Nichts desto trotz, ein paar Grundinfos über den CFD Handel, damit Sie auf einem guten Grundwissen ihr Karriere als CFD Trader starten können.

Ein CFD-Wert spiegelt immer über den CFD Broker einen echten Wert. Dies kann ein Rohstoff sein, eine Aktie, ein Index oder etwas anderes. Sie können jetzt diesen Wert über einen CFD Broker handeln und durch kaufen sowie kaufen Gewinne machen. Dies können Sie bei fallenden genauso wie bei steigenden Kursen erreichen.

 

Auf was kommt es jetzt aber beim richtigen handeln mit CFDs an?

1. Achten Sie immer darauf, Ihre Psyche im Griff zu haben. Das schlimmste was Ihren passieren kann ist, dass Sie emotional traden. Wie können Sie sich also wirkungsvoll davor schützen? Traden Sie für den Anfang nur auf einem Demo Konto Ihres Brokers und üben Sie Ihre Strategie.

Sie haben noch keine CFD Strategie? Dann brauchen Sie genau diese, bevor Sie überhaupt einen Cent in den CFD Handel investieren! WICHTIG!! Und setzen Sie – sobald Sie eine Strategie erarbeitet oder gelernt haben – diese genau Schritt für Schritt um, ohne wenn und aber.

2. Wenn Sie den Absprung vom Demokonto ins Echtgeldkonto geschafft haben, aber immer wieder großere Verluste einfahren, verringern Sie Ihre Positionsgröße. Traden Sie also immer mit der gleichen Menge an Kapital. Und wenn Sie länger Verluste machen, handeln Sie mit weniger Geld, bis Sie wieder im Tradingrhythmus drin sind.

3. Achten Sie darauf, dass die Gewinne immer so gut wie Doppelt so hoch sind wie Ihre Gewinne. Sie haben nichts davon, wenn Sie 50 Prozent Gewinntrades machen und 50 Prozent Verlusttrades. Leider ist dabei oft der Fall, dass die Verlusttrades höher sind, als die Gewinntrades. Dies ist ein psychisches Problem und muss durch eiserne Disziplin (siehe Punkt 1) gelernt werden. Darum heißt es so schön:

 

„Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen!“

 

4. Falls Ihr CFD Handelsstrategie nicht wie gewünscht funktioniert, wechseln Sie nicht sofort die Strategie. Man kann nur Erfolg beim Handeln mit CFDs bekommen, wenn man seine Strategie verfolgt, diese verbesser, sie versteht und nicht sofort zu einer vermeintlich besseren wechselt.

5. CFD Profis setzen Stop Kurse ein. Denken Sie nicht, dass Sie es besser wissen als ein professioneller, langjähriger CFD Trader, welcher zu jedem Trade (wegen der Psyche) einen Stop Loss setzt. Dieser begrenzt schon zu Anfang den Verlust. Warum ist das so wichtig: Wenn Sie einen Trade eingegangen haben, und keinen Stop Loss setzen, werden Sie sich immer vertrösten. Stellen Sie sich vor, Sie sind in einem CFD Trade investiert, der Kurs läuft nicht in Ihre Richtung. Jetzt läuft ein innerer Dialog ab, der in ungefähr so sein wird: „Ach, ich habe den Trade ja nicht ohne Grund abgesetzt, wenn ich jetzt verkaufe, habe ich Verluste gemacht. Der Kurs dreht jetzt bestimmt gleich, und dann bin ich nicht mehr dabei! Ich warte lieber etwas!“

Und was passiert dann…. Genau! Der Kurs läuft immer weiter und weiter gegen Sie. Und die Verluste werden immer Größer. (Leider spreche ich hier aus Erfahrung  ;-/ .)

6. Um dauerhaft Gewinne beim Handeln mit CFD Positionen zu machen, muss man das Trading erlernen und nicht spekulieren. Viele meinen, dass Sie auch gewinne machen, wenn Sie per Gefühl traden. Dies ist leider nicht so. Legen Sie sich eine Strategie parat und traden Sie auch danach. Gefühle haben beim CFD Handeln nichts zu suchen!

7. Ein guter CFD Trader setzt immer nur zwischen 1 und 3 Prozent seines Kapitals pro Trade ein. Das mag sich im ersten Moment nach wenig anhören, aber wenn Sie zehn mal hintereinander Verluste machen, ist Ihr Kapital je nach Größe des eingesetzten Kapitals mal schnell um 10 bis 40 oder 50 Prozent verkleinert! Von hier sich jetzt wieder hoch zu arbeiten zum ursprünglichen Kapitalstand erfordert einen größeren prozentualen Gewinn als wie es sich minimiert hat.

8. Besuchen Sie Trading Seminare, kaufen Sie Bücher, DVD und lernen Sie beständig weiter. Dies ist ein wichtiger Faktor, um besser zu werden. Wichtig: Das soll aber nicht heißen, dass Sie eine neue Strategie lesen und dann sofort Ihre alte CFD Strategie über Bord werden! Sondern kombinieren oder erweitern Sie ihr neues Wissen und werden Sie besser. Dadurch werden Ihre Trades mit der Zeit immer größere Gewinne abwerfen.






Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*