Was ist Daytrading

Ein Daytrader handelt mit verschiedenen Finanzprodukten und versucht innerhalb einer Zeitspanne von einem Tag von Aufwärts- und Abwärtsbewegungen zu partizipieren. Innerhalb dieser Zeit kauft und verkauft ein Daytrader seine Positionen und macht damit kleine Gewinne. Dadurch dass mehrere Orders durchgeführt werden entsteht hier ein ansehnlicher Gewinn am Ende des Tages.

 

Selbst wenn ein Kurs am Ende des Tages die gleiche Werthaltigkeit wie am Anfang des Tages erreicht spielt dies für den Trader keine Rolle, so weit der Kurs eine große Volatilität aufweisen kann. Sprich die Kurse sollten starke Bewegungen im Markt zeigen so dass der Trader kurzfristige Positionen einnehmen und am Handelsvolumen so seine Gewinne mitnehmen kann.

Hierfür verwendet der Daytrader Intraday Kurse, auf welchen er seine Chartbewegungen verfolgen kann. Da Daytrading kein klassisch erlernt Beruf ist, finden sich viele Trader mit einem Heimarbeitsplatz ab, welcher meistens mit 3-5 Bildschirmen ausgestattet ist. Diese Bildschirme dienen für den Daytrader dazu, um gute Einstiegssignale festzustellen, schnell reagieren zu können und dann in den Markt einzusteigen.

Sobald der Daytrader in den Markt eingestiegen ist beobachtet er Finanznachrichten sowie Kursformationen um herauszufinden ab wann er wieder aus dem Markt aussteigen sollte und die Gewinnspanne gesättigt ist. Hierfür helfen ihm Indikatoren und Oszillatoren, welche verschiedene Chartmuster bzw. Linien in den Kurschart einzeichnen. So erkennt ein erfahrener Daytrader, wann sich gute Signale abbilden um Gewinne zu machen.

Bis vor einigen Jahren war es noch nicht möglich über das Internet brokerage (Handel) von Finanzprodukten zu tätigen. Heutzutage kann man Aktien, Devisen, Zertifikate, Indizes und viele weitere Anlageprodukte handeln. Die Transaktionen laufen heutzutage alle online und man kann mit internationalen Börsen in Echtzeit (Realtime) zusammen arbeiten. Dabei ist der komplette Prozess und der Handel mit Wertpapieren Sekunden gleich in der ganzen Welt durchführbar.

 

Kosten für Daytrader

Die Kosten für einen Daytrader richten sich nach seinem Handelsvolumen. Da die Kosten von Land zu Land unterschiedlich sind kann man hier keine pauschale Aussage treffen. Wichtig ist aber zu wissen, dass Daytradingbroker teilweise einen prozentualen Anteil pro Transaktion wollen und manche eine gleichbleibende Pauschale pro trade abrechnen.

 

Risiken eines Daytrader

Was hat der Daytrader für Risiken? Wenn ein Daytrader keine entsprechende Erfahrung vorweisen kann, kann dieser gut und gerne sein komplettes Kapital vernichten. Und dies nicht nur innerhalb einiger Wochen oder Monate, sondern innerhalb einiger Stunden/Minuten. Daher sollte man den Beruf des Daytrader nur auswählen, wenn man seine Emotionen im Griff hat und bereit ist hart und lange zu üben, bevor man in den Markt einsteigt. Hierfür gibt es spezielle Demo-Konten auf welchen man seine Daytrader-Strategie ausprobieren kann. Sobald man mit seiner Strategie über mehrere Wochen erfolgreich Gewinne macht, kann man sich an den echten Markt heranwagen.

 

Emotion eines Daytrader

Aufgrund der Tatsache, dass ein Totalverlust des Kapitals möglich ist, ist es von enormer Wichtigkeit das die Emotionen beim traden aus dem Spiel bleiben. Der häufigste Grund, warum Daytrader ihr komplettes Kapital verlieren, sind und beherrschte Emotionen. Genauso wie ein Shredder innerhalb eines Tages sein Kapital verdoppeln oder verhundertfachen kann, so kann es auch bis auf den 0-Punkt fahren.

Day-Trading ist eine Arbeit wie jede andere auch und muss auch erlernt werden. Erst wenn man den Markt verstanden hat, und sich mit Charts sowie deren Formationen eine lange Zeit beschäftigt hat, hat man die nötigen Grundvoraussetzungen um ein funktionierendes Geschäfts mit der Trading zu betreiben. Wenn Sie also wissen sollten, dass sie ein Zocker sind, sollten Sie auf gar keinen Fall den Handel mit Day-Trading in Erwägung ziehen.

Natürlich kann man dies alles erlernen, aber es ist bis dahin ein schwerer Weg. Sobald sie aber das Ziel erreicht haben und vom Berufsheer Daytrader sind, haben sie ein enorm großes Potenzial Millionär zu werden. Und das innerhalb kurzer Zeit.







Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*